Home / Warum ProMTO?
Warum ProMTO®?

Sie wickeln gleichzeitig eine Menge von Projekten in der auftragsbezogenen Fertigung und Entwicklung (Make to Order = MTO) ab, und das termin-, margen- und spezifikationsgerecht. Dafür brauchen Sie eingespielte Prozesse, klare Rollen und jede Menge Information. Nur so können Sie die Aufträge zur Zufriedenheit Ihrer Kunden erfüllen und damit ein positives Teamerlebnis schaffen.

Den meisten MTO-Unternehmen fehlt jedoch der Prozess und das Werkzeug, um viele Projekte gleichzeitig professionell zu managen.

Deshalb haben wir unsere langjährige Erfahrung mit dem Make-to-Order-Geschäft genutzt und ProMTO® entwickelt: ein leistungsfähiges und leicht zu bedienendes Analytics-basiertes Arbeitswerkzeug.

Und durch unser begleitendes Management-Coaching haben Sie die Sicherheit, dass alles läuft, auch wenn wir nicht mehr im Hause sind.

Unser Ziel für Sie: frühe Erfolge, motivierte Teams, bleibend und deutlich gesteigerter Return on Sales (ROS).

Kompetenz aufbauen – Nutzer wenden die Big-Data-Analyse als Cloud-basierten Self-Service an, z.B. um termintreuer zu liefern oder genauer zu kalkulieren.

Zeit sparen

  • durch verringerten Datenpflegeaufwand: Ein effizienter zentraler Projektsupport reduziert den Datenpflegeaufwand für Projektleiter.
  • durch schnelle Klicknavigation: Sie schalten rasch zwischen Projekten, Meeting Lists und Forecast-Berichten hin und her; zeitintensive Uploads und Refreshs entfallen.
  • durch vereinfachte Kommunikation: Während der Sitzung stellen Sie in Echtzeit auf eine andere Sprache um, z.B. die Ihres Kunden.

Am Design erkennen – Farben und Logo des Optimizers passen Sie einfach und schnell an Ihr Corporate Design an.

Lean supply – Beschaffungskosten durch Bündelung senken und mithilfe standardisierter Projektpläne und definierter Projektmeilensteine durchgängiger produzieren

Effiziente Projektmeetings – Liefertermintreue, Profitabilität, Spezifikationserfüllung und Zahlungseingang aller laufenden Projekte auf einem A3-Blatt sehen

Überraschungen vermeiden – Vom ersten bis zum letzten Projekttag Fortschritte und Kosten extrapoliert bekommen (Plan-Ist-Vergleiche)

Präzises Forecasting – Umsatz- und Ergebnisvorschau am Monatsende ohne weitere Aufbereitung abgeben

Schnell einführen – In nur zwei bis fünf Tagen erfassen wir alle laufenden Projekte und starten mit der Optimierung.

Schnell arbeiten – Durch intelligente In-Memory-Algorithmen optimieren wir die Rechenzeit auf allen vorhandenen PCs. Dazu verwenden wir Ihre vorhandene Standardsoftware.

Customizing – Den Optimizer passen wir gemeinsam mit Ihnen so an, dass Ihr Projektprozess effizient läuft.

Persönlicher Ansprechpartner – Wir gewähren Ihnen technischen Support während der Lizenznutzungsphase.

Datenmigrationsservice – Nach Updates, Serverausfall u. Ä. unterstützen wir Sie beim schnellen Wiederaufsetzen Ihrer Daten.

Cloud Space – Für Ihren Datentransfer stellen wir auf Wunsch einen eigenen Cloud-Space zur Verfügung.

Lizenztausch – Bei Veränderungen in Ihrem Team übertragen wir Lizenzen von Mitarbeiter zu Mitarbeiter kostenlos.

Erstattung – Sie können die Nutzung von ProMTO® vor Ablauf der ersten Nutzungsperiode (12 Monate) beenden und erhalten die ungenutzten Lizenzgebühren zeitanteilig zurück.

FAQs
Wirkung
Ja. Die überlegene Wirtschaftlichkeit ist der wichtigste Grund für die Wahl von ProMTO® gegenüber Wettbewerbsprodukten. Denn ProMTO® setzt gleichzeitig an Ihren drei Erfolgstreibern Lieferperformance, ROS und Multiple an. Beispiel: Ein Maschinenbau-Unternehmen mit 15 Millionen Euro Umsatz und einem ROS von 2,5 Prozent führt durch ein Project-Workout-Programm ProMTO® ein. Nach zwölf Monaten sind Umsatz und ROS um 10 bzw. 8 Prozent gegenüber dem jeweiligen Ausgangswert gestiegen. Das Umsatz-Multiple erhöht sich durch das Workout-Programm seinerseits um 10 Prozent.
Profitabilitätssteigerung: 1,3 Mio. EUR/Jahr (Faktor: 4,6)
Unternehmenswertsteigerung: 12,2 Mio. EUR (Faktor 5,1)
Kosten Workout-Betreuung/Software: 225 Tsd. EUR
Verhältnis Profitabilitätssteigerung/Kosten: 6 zu 1
Payback nach Umsetzung: innerhalb von 2 Monaten
Ja. Die inhaltlichen Arbeiten unserer Workout-Programme erledigen nicht Berater, sondern wir gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern, die sich immer stärker mit dem Workout identifizieren.

Die Aufgaben von IMPREOS® sind dabei die Unterstützung Ihrer einzelnen Mitarbeiter in funktionalen Fragen des agilen Multi-Projekt-Managements, der Methodentransfer auf Ihr Team und das anfängliche Motivieren und Hinführen des gesamten Projektteams auf das gemeinsame Workout-Erlebnis und den Erfolg.

Schon nach der kurzen aktiven Workout-Phase beginnt unser allmählicher Rückzug aus dem Projekt, damit Ihre Teammitglieder die Methoden erstmals selbst erfolgreich anwenden. So vermeiden wir einen harten Schnitt, wie er oft beim Ausstieg eines Beraters eintritt.

Damit der ROS sein hohes Level hält, ist auch nach dem Workout nicht nur der Einsatz des Workout-Teams gefragt. Zusätzlich braucht man weiterhin den Fokus des Managements und die Anwendung der neuen Prozesse. Natürlich unterstützen wir Sie dabei auch nach Projektende in regelmäßigen Abständen.
Nein. Optimizer von IMPREOS® sorgen für zusätzliche Optimierungen, die ohne ProMTO® nicht möglich wären. Bei unseren Werkzeugen handelt es sich also um additive Tools, keinen Ersatz. Daher sind sie flexibel in der Anpassung, einfach und robust ausgelegt.
Produkt

Schnell. Bei geklärter interner Zuständigkeit und genügend Ressourcen ermöglicht ProMTO® innerhalb weniger Tage die Kontrolle über das laufende Projektgeschäft. Die Vorlaufphase verlängert sich dann, wenn ein Customizing gewünscht wird, das über die notwendigen Anpassungen hinausgeht, z.B. für spezielle Projektschritte, sehr komplexe Projektkalkulationsstrukturen, Multi-User-Betrieb oder zweistufige Vertriebsstrukturen.

Ja, die Mindestanzahl an Lizenzen ist fünf. Bei ProMTO® handelt es sich um eine Team-Kollaborationssoftware: Üblicherweise reicht eine Lizenz für eine projektrelevante Abteilung. In kleinen Betrieben kann ein Nutzer meist sogar mehrere Bereiche abdecken.

Nach unserer Erfahrung sind folgende Richtwerte realistisch:

  • 1–14 Mio. EUR Umsatz/Jahr: 1 Lizenz/1 Mio. EUR Teamumsatz bzw. 1 Lizenz/8­­–10 Teammitarbeitern
  • 15+ Mio. EUR Umsatz/Jahr: In diesem Bereich werden im Verhältnis weniger Lizenzen benötigt. Gerne beraten wir Sie hierzu.
Ja, Sie können die Anzahl Ihrer Lizenzen zum Ende oder auch während der Vertragslaufzeit erhöhen. Bei unterjähriger Erhöhung verkürzt sich die erste Vertragsperiode der neuen Lizenzen und endet am selben Datum wie die der bestehenden Lizenzen. So verlängern sich alle Lizenzen gleichzeitig, jeweils um ein weiteres Jahr.

Die Mindestlaufzeit beträgt zwölf Monate.

Ja, Sie selbst können ProMTO® einfach und schnell an Ihr Corporate Design anpassen: durch Upload eines Logos und Eingabe von Farbwerten im Setup-Menü. Gerne erstellen wir für Sie auf Wunsch spezielle Layouts.
Kauf
Ja, gerne können Sie ProMTO® unverbindlich kennenlernen. Kontaktieren Sie uns hierzu.

Sie können ProMTO® mit einer Frist von drei Monaten zum Ende der laufenden Vertragsperiode kündigen. Ansonsten verlängern sich ProMTO®-Lizenzverträge automatisch um ein weiteres Jahr.

Wir stellen den Betrag für die ganzjährige Nutzung im Voraus in Rechnung.

Ja, Sie können ProMTO® sicher und bequem per Rechnung bezahlen.

Unterjährig hinzugekaufte Lizenzen werden Ihnen zeitanteilig für den tatsächlichen Nutzungszeitraum zusätzlich zu den bestehenden Lizenzen in Rechnung gestellt.

Wenige bis gar keine: ProMTO® basiert auf handelsüblichen Softwarekomponenten, daher braucht jeder User eine Lizenz für Microsoft® Excel, die in der Regel an jedem Computerarbeitsplatz vorhanden ist. Für den Einsatz und die Weiterentwicklung von Dashboards im Unternehmen sind – soweit nicht bereits vorhanden – außerdem handelsübliche Analytics-Programmlizenzen anzuschaffen. Bei der von uns verwendeten Lösung Tableau® liegen diese bei ca. 30 EUR/Monat zzgl. USt (für User) bzw. ca. 60 EUR/Monat zzgl. USt (für 1–2 Core-User). Gern informieren wir Sie hierzu unverbindlich.
Rahmen

ProMTO® wird im Rahmen eines Project-Workout-Programms eingeführt, Schulungen Ihrer Mitarbeiter sind dabei selbstverständlich. Unsere praxisorientierten Workout-Programme zielen auf ROS-Steigerungen von über 10 %-Punkten ab, so dass Sie sich ein deutlich kostenaufwändigeres externes Beratungsprojekt ersparen. Gerne informieren wir Sie über den typischen Ablauf und die Dauer eines Project-Workout-Programms.

Sie brauchen einen verantwortlichen Projektadministrator und einen Projektcontroller. Üblicherweise gibt es diese Funktionen bereits. Die Effizienzsteigerung durch ProMTO® basiert wesentlich auf der zeitlichen Entlastung der verantwortlichen Projektmanager durch eine leistungsfähige zentrale Projektadministration. Da ProMTO® alle relevanten Prozesse schnell und präzise abbildet, sparen auch der Projektadministrator und der Projektcontroller Zeit, die für andere Aufgaben zurückgewonnen wird.

Commitment des Managements

Ein Projekt-Workout-Programm ist ein ebenso lohnendes wie herausforderndes Unterfangen einer Organisation. Daher setzt es von Anfang an die Unterstützung der Unternehmensleitung sowie die Mitarbeit der beteiligten interdisziplinären Bereiche voraus.

Einbeziehung der IT

Der IT-Administrator sollte von Anfang an in das Workout-Team eingebunden sein. So kann die Zusammenarbeit im Workout-Team und die Arbeit mit IMPREOS® Analytics zum Erfolg werden und Ihre Daten bleiben sicher innerhalb Ihrer IT-Strukturen.

ProMTO® ist für eine schnelle, minimale Dateneingabe konzipiert. Jeder Nutzer prüft in der Regel einmal wöchentlich ein Datenfeld pro aktivem Projekt (Dauer seines Projektschrittes) und aktualisiert es. Nach unserer Erfahrung brauchen Nutzer für ein solches Update aller Projekte 30 bis 60 Minuten pro Woche (Beispiel: 30 – 50 laufende Projekte).

Die weiteren Dateneingaben zu Liefertermintreue, Profitabilität, Spezifikationserfüllung und Zahlungseingang übernehmen der Projektadministrator und der Projektcontroller, die sehr eng mit den Teammitgliedern zusammenarbeiten. Alle nötigen Arbeits- und Reporting-Dokumente sind in ProMTO® hinterlegt.

Darüber hinaus findet wöchentlich ein funktionsübergreifendes Scrum-Meeting als Projektgespräch statt, welches anfangs ca. 2 Stunden, später ca. 1 Stunde (inkl. Vorbereitung) dauert.